Leben in der Fremde

Andreea Dancu

Leben in der Fremde

Empirische Studien über Green-Card-Inhaber und ihre Familien

2009,  138  Seiten,  E-Book (PDF),  19,90 €,  ISBN 978-3-8309-7148-1

zurück zur Übersicht

Migranten gestalten und bereichern die Kultur und Gesellschaft des Landes, in dem sie leben. Ebenso beeinflusst das Aufnahmeland seinerseits das Leben der Migranten. "Leben in der Fremde" beschreibt diese Wechselwirkungen und verlagert den Schwerpunkt der Migrationsforschung vom Aspekt der Identität auf den der weniger analysierten sozialen Praxen.

Dargestellt werden die Beweggründe für die Auswanderung und die Zukunftspläne rumänischer IT-Fachkräfte sowie ihre sozialen und kulturellen Praxen. Das ermöglicht Schlussfolgerungen darüber zu ziehen, welche Bedeutung die individuellen Erfahrungen, die genderspezifischen Aspekte, das mitgebrachte kulturelle "Gepäck" und die sozialen Netzwerke der Migranten im Prozess der Anpassung und der Integration im neuen Land haben und wie sich ihre Identität im Verlauf dieses Prozesses wandelt.

Damit möchte diese Studie einen Beitrag zur gesellschaftlichen Aufklärung von sozialen Veränderungen aufgrund von Mobilität leisten.