Zweisprachige Kinder

Hans H. Reich

Zweisprachige Kinder

Sprachenaneignung und sprachliche Fortschritte im Kindergartenalter

2009,  Interkulturelle Bildungsforschung,  Band 16,  272  Seiten,  E-Book (PDF),  27,90 €,  ISBN 978-3-8309-7137-5

zurück zur Übersicht

Die Sprachentwicklungen des Deutschen und der Familiensprachen Türkisch, Russisch, Polnisch und Portugiesisch bei Kindern im Alter von dreieinhalb bis fünfeinhalb Jahren stehen im Zentrum dieser Arbeit. Die Entwicklungen werden durch Sprachaufzeichnungen in unterschiedlichen Kindergartensituationen dokumentiert und anhand individueller Sprachenprofile und tabellarisch zusammengefasster Indikatoren näher analysiert. Auf diese Weise wird sowohl den gruppentypischen wie den individuellen Ausprägungen dieser Verläufe Rechnung getragen. Beschrieben werden Sprachstände und Erscheinungen des Wechselns zwischen den Sprachen. Verfolgt werden der Aufbau der sprachlichen Fähigkeiten in den einzelnen Sprachen, die Wandlungen im Verhältnis der Sprachen zueinander und mögliche Wechselwirkungen zwischen ihnen.

Es ist ein wesentliches Anliegen des Autors, Kenntnisse über die Zweisprachigkeit der Zweisprachigen zu vermitteln und dabei von einer grundsätzlichen Gleichwertigkeit der Sprachen für das Kind auszugehen, ohne die Augen vor ungleichmäßigen Entwicklungen zu verschließen. Er tut dies in der Erwartung, dass dadurch Barrieren, die sich vor einer am Kind als Sprecherpersönlichkeit orientierten Wahrnehmung aufgebaut haben, zum Nutzen der Kinder etwas niedriger gelegt werden können.

Der Verfasser ist Emeritus am Arbeitsbereich Interkulturelle Bildung der Universität Koblenz-Landau.

Pressestimmen

Die Veröffentlichung [...] zeigt die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen der Kinder beim Spracherwerb auf, wodurch individuelle Fördermaßnahmen abgeleitet werden können.
Melanie Hahn in: Forum Logopädie. H.1, 2010.