Robert Kreitz

Pädagogisches Handeln – eine analytische Theorie

2009,  Internationale Hochschulschriften,  Band 519,  284  Seiten,  E-Book (PDF),  23,90 €,  ISBN 978-3-8309-7078-1

zurück zur Übersicht

Wann ist eine Handlung pädagogisch? - Diese Frage wird von der vorliegenden Studie auf der Grundlage von Ergebnissen der Analytischen Handlungs- und Erkenntnistheorie beantwortet. Zentrale Begriffe wie Handeln, Kausalität, Wissen, Lernen und Kooperation werden unabhängig voneinander untersucht und zu einer systematischen Theorie pädagogischen Handelns zusammengefügt, in deren Mittelpunkt die Weitergabe von Wissen und Können im Rahmen einer auf Lernen gerichteten Kooperation steht. Mit der Vorstellung, dass sich pädagogisches Handeln vor allem kommunikativer Mechanismen bedient, wird eine Brücke zur empirischen Untersuchung pädagogischer Kooperation als eines sprachlich vermittelten Kausalgeschehens geschlagen.

Autoreninfo

Robert Kreitz, PD Dr. phil., ist Privatdozent an der Georg-August-Universität Göttingen und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Theorie der Bildung und Erziehung, der Erforschung von Bildungsbiographien und der Analyse pädagogischer Kommunikation.

Pressestimmen

Die Theorie pädagogischen Handelns von Robert Kreitz ist ambitionierter, innovativer und diskussionswürdiger Entwurf – alles in allem ein großer Wurf. Zudem ist sie die erste umfassende analytische Theorie pädagogischen Handelns im deutschsprachigen Raum und bringt damit eine Denk- und Arbeitsweise ins Spiel, die ansonsten mehr von Philsophen und da mehr von englischsprachigen Philsophen gepflegt wird.
Ulrich Papenkort in: socialnet.de vom 27.3.2009.