Lehrerexpertise – Analyse und Bedeutung unterrichtlichen Handelns

Michaela Gläser-ZikudaJürgen Seifried (Hrsg.)

Lehrerexpertise – Analyse und Bedeutung unterrichtlichen Handelns

2008,  264  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-2003-8

zurück zur Übersicht

Derzeit werden vielfältige Überlegungen angestellt, wie man Schule und Unterricht (um-)gestalten muss, um die Kompetenzentwicklung der Lernenden zielgerichtet zu unterstützen. Als eine zentrale Schlüsselgröße für Unterrichtserfolg werden die Lehrperson bzw. deren Expertise ausgemacht. Dabei ist der Terminus "Lehrerexpertise" in vielfältiger Weise zu verstehen. Er umfasst sowohl fachliche als auch pädagogisch-didaktische und diagnostische Kompetenzen, aber auch Aspekte der Selbst- und Handlungsregulation oder Persönlichkeitsmerkmale.

In dem vorliegenden Band werden verschiedene Aspekte der Lehrerexpertise beleuchtet. Im Anschluss an das von den Herausgebern organisierte Symposium zum Thema "Lehrerexpertise - Analyse und Bedeutung unterrichtlichen Handelns", das auf der Frühjahrstagung 2007 der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF) in Wuppertal stattfand, wurden insgesamt elf Beiträge rund um die Expertise von Lehrkräften zusammengestellt.


Mit Beiträgen von

Anne C. Frenzel, Stefan Fuß, Michaela Gläser-Zikuda, Thomas Götz, Hans Gruber, Tina Hascher, Franz Hofmann, Günter L. Huber, Isabelle Hugener, Eckhard Klieme, Kathrin Krammer, Miriam Leuchter, Frank Lipowsky, Anja Mindnich, Christine Pauli, Reinhard Pekrun, Kathrin Rakoczy, Kurt Reusser, Lutz Schumacher, Jürgen Seifried, Detlef Sembill, Josef Strasser, Eveline Wuttke.

Pressestimmen

[D]er Leser [erhält] einen [...] breiten Überblick über aktuelle empirische Forschungsmethoden der Bildungswissenschaften.
Volker Ulm in: PM. 31, 2010.