Überflüssig? Abgehängt?

Arnulf BojanowskiMaren MutschallAli Meshoul (Hrsg.)

Überflüssig? Abgehängt?

Produktionsschule: Eine Antwort für benachteiligte Jugendliche in den neuen Ländern

2009,  232  Seiten,  E-Book (PDF),  13,50 €,  ISBN 978-3-8309-6974-7

zurück zur Übersicht

Im Fachdiskurs über benachteiligte Jugendliche herrscht hohe Einigkeit darüber, dass das Konzept der Produktionsschule Schulverdrossenheit und Lernunlust entgegenwirken kann. Die Produktionsschule verknüpft - auf reformpädagogischer Basis - produktive Tätigkeit an Realaufträgen mit Bildungs- und Lernprozessen. Angesichts der schwierigen Arbeitsmarktintegration junger Menschen gerade in Ostdeutschland stellt sich die Frage, ob nicht die Produktionsschule eine angemessene Antwort sein kann.

Das Buch greift aktuelle Debatten zur Benachteiligtenförderung auf. Es diskutiert vielfach Grundlagen und Wurzeln der Produktionsschulideen, so auch die des dänischen Modells der Produktionsschule. Die Ansätze werden systematisch in die sozialen, ökonomischen und bildungsbezogenen Bedingungen Ostdeutschlands eingebettet. Durch praxisnahe Konkretisierungen wird deutlich, wie die Produktionsschule als eigenständiges pädagogisches Konzept Jugendlichen aus ihren Negativkarrieren heraushelfen kann.

Das Herausgeberteam vom Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung der Leibniz Universität Hannover verfügt über langjährige wissenschaftliche und praktische Erfahrungen zur Förderung benachteiligter Jugendlicher. Das Buch will ermutigen, neue Initiativen für die persönliche Entwicklung und die Arbeitsmarktintegration benachteiligter junger Menschen zu starten.

Pressestimmen

In einem eindrucksvollen Versuch wird gezeigt, wie die in der pädagogischen Tradition immer wieder propagierte Verbindung von Arbeit und Lernen mit Leben gefüllt werden kann und in wie beeindruckender Weise solche Produktionsschulen motivieren, zu Lernerfolg führen und – nicht zu letzt – demokratische Teilhabe erlebbar machen. – Ein Plädoyer für eine Lern- und Arbeitskultur, die den Schülerinnen und Schülern aller Schulformen zugänglich gemacht werden sollte.
Jörg Schlömerkemper in: Pädagogik. 1.2009.

Das Buch greift aktuelle Debatten zur Benachteiligtenförderung auf. [...] Die Ansätze werden systematisch in die sozialen, ökonomischen und bildungsbezogenen Bedingungen Ostdeutschlands eingebettet. Durch praxisnahe Konkretisierungen wird deutlich, wie die Produktionsschule als eigenständiges pädagogisches Konzept Jugendlichen aus ihren Negativkarrieren heraushelfen kann. [...] Das Buch will ermutigen, neue Initiativen für die persönliche Entwicklung und die Arbeitsmarktintegration benachteiligter junger Menschen zu starten.
Forum Erziehungswissenschaften, 14. Jg. Heft 5. 2008.