Zweisprachig aufwachsen – zweisprachig sein

Cornelia Frigerio Sayilir

Zweisprachig aufwachsen – zweisprachig sein

Der Erwerb zweier Erstsprachen aus der handlungstheoretischen Sicht der Kooperativen Pädagogik

2007,  Internationale Hochschulschriften,  Band 490,  230  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-1833-2

zurück zur Übersicht

Wer sich beruflich mit der sprachlichen Kommunikation mehrsprachiger Menschen befasst, steht vor einer Herausforderung. Logopädinnen und Logopäden, Sprachheilpädagoginnen und -pädagogen, aber auch Lehrpersonen sollen sprachliche Leistungen Mehrsprachiger beurteilen und fördern, häufig ohne auf fundiertes Wissen zum normalen Spracherwerb und -gebrauch von mehrsprachigen Menschen zurückgreifen zu können. Diese Lücke versucht dieses Buch zu füllen.

Zudem wird diskutiert, welche Möglichkeiten und Grenzen der sprachhandlungstheoretische Ansatz der Kooperativen Pädagogik bietet, um die mehrsprachige Spracherwerbssituation zu erfassen.

Die Autorin will mit ihrem Buch dazu beitragen, dass Mehrsprachigkeit in der sprachheilpädagogischen/logopädischen und pädagogischen Fachwelt zur Normalität werden kann: zu der Normalität, die ihr gemäss ihrer Bedeutung für den Alltag so vieler Kinder, Jugendlicher und Erwachsener zukommt.

Pressestimmen

Das Buch macht eindrücklich auf die Bedingungen und die Komplexität gelingenden bilingualen Spracherwerbs aufmerksam und kann als Reflexionsgrundlage für Sprachtherapeuten, Sprachheilpädagogen oder jeden, der Umgang mit mehrsprachigen Kindern hat, nur empfohlen werden.
Annette Brand in: Interdisziplinär. Jg. 16. Ausg. 4. 2008.