Pädagogik in der globalisierten Moderne

Ergin Focali

Pädagogik in der globalisierten Moderne

Ziele, Aufgaben und Funktion von Pädagogik im Spannungsfeld von Globalisierung und Regionalisierung

2007,  Internationale Hochschulschriften,  Band 481,  232  Seiten,  E-Book (PDF),  22,40 €,  ISBN 978-3-8309-6776-7

zurück zur Übersicht

Wie kann Pädagogik einen Beitrag für den sozialen Zusammenhalt in der globalisierten Moderne jenseits von nationaler Separation, konsumorientierter Entsolidarisierung oder weltstaatlicher Unüberschaubarkeit leisten?

In diesem Buch wird die zentrale These vertreten, dass Pädagogik als Funktionssystem an der Schnittstelle von Gesellschaft und Individuum nach wie vor ein normatives Zentrum ist und sich deshalb der o.g. Frage zu stellen hat. Während im Mainstream der Globalisierungsdiskussion vor allem auf die Herstellung von Weltgesellschaftszusammenhängen fokussiert wird, unternimmt Focali den Versuch besonders in Zeiten der Globalisierung die Ebene lebensweltlicher Zusammenhänge, also den Bereich sozialer Aushandlungsprozesse "vor Ort", in der pädagogischen Fachdiskussion zu stärken.

Der Autor kommt zu dem Fazit, dass nur durch strukturelle Veränderungen in den Lernbedingungen des öffentlichen Erziehungssystems gesellschaftliche Solidarisierungsprozesse initiiert werden können.

Autoreninfo

Ergin Focali, Jahrgang 1966, war als Diplom-Pädagoge langjährig in unterschiedlichen Bereichen der Sozialen Arbeit tätig. Er war Lehrbeauftragter an der Technischen Universität Berlin und der Fachhochschule Potsdam und unterrichtet zurzeit Pädagogik und Soziologie am Pestalozzi-Fröbel-Haus und der Alice-Salomon Fachhochschule in Berlin.