Michael Reutemann

Suggestibilität

Situative und personale Prädiktoren

2006,  Internationale Hochschulschriften,  Band 478,  214  Seiten,  E-Book (PDF),  22,90 €,  ISBN 978-3-8309-6728-6

zurück zur Übersicht

Dieses Buch behandelt das Thema Suggestibilität. Dabei ist die Frage zentral, welche stabilen Faktoren oder situativen Einflüsse das Antwortverhalten von Personen in suggestiven Befragungen vorhersagen können. Als theoretische Grundlage dient das Modell Interrogativer Suggestibilität nach Gudjonsson und Clark (1986), das in der Suggestionsforschung große Beachtung gefunden hat.

Der Autor gibt zunächst eine Einführung in wichtige Paradigmen und Ergebnisse der experimentellen und differentiellen Suggestionsforschung. Im weiteren Verlauf werden die Ergebnisse einer Studie dargestellt, in der das Modell von Gudjonsson und Clark empirisch überprüft wurde.

Autoreninfo

Michael Reutemann, Jg. 1972, Dr. phil., studierte in Kiel Psychologie. Seit 2001 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Psychologischen Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster angestellt. Dort beschäftigt er sich in Forschung und Lehre mit Fragestellungen der Persönlichkeitspsychologie und der Rechtspsychologie.