Lernberatung in der beruflich-betrieblichen Weiterbildung

Matthias RohsBernd Käpplinger (Hrsg.)

Lernberatung in der beruflich-betrieblichen Weiterbildung

Konzepte und Praxisbeispiele für die Umsetzung

2004,  204  Seiten,  E-Book (PDF),  19,90 €,  ISBN 978-3-8309-6365-3

zurück zur Übersicht

Von der Arbeit bis zu Vermögensfragen gibt es kaum noch einen Lebensbereich, der ohne professionellen Rat zu bewältigen ist. Selbst das Lernen, so suggeriert der Lernberatungsbegriff, wird zukünftig nicht mehr ohne Beratung auskommen.

Warum der schon ältere Begriff der Lernberatung wieder zum Schlagwort in der beruflich-betrieblichen Bildung geworden ist, welche Ansätze diskutiert werden und welchen Nutzen sie bringen, versucht dieses Buch zu klären.


"Hinter Lernberatung verbirgt sich eine Konzeption beruflicher Erwachsenenbildung, die Antworten auf die Anforderungen des lebenslangen und selbstorganisierten Lernens aus der Perspektive der organisierten Erwachsenenbildung gibt. Im Zentrum der didaktisch-methodischen Überlegungen steht der/die Lernende mit seinen/ihren Interessen, (Lern-)Zielen und seinen/ihren biografisch erworbenen Haltungen und Kompetenzen zum Lernen." (Klein & Reutter in diesem Band)

Auch als PDF-Datei downloadbar: Lernberatung in der beruflich-betrieblichen Weiterbildung

Pressestimmen

Die in diesem Band enthaltenen Beiträge geben einen guten Einblick aktueller Sichtweisen zum Konzept Lernberatung/Lernprozessbegleitung und machen ihn aufgrund der vielen Praxisbeispiele lesenswert.
Elisabeth Kamrad und Annika Sixt in: Weiterbildung 3/2006, S. 42f.

Mit der Lektüre des Bandes gewinnt man einen wertvollen Überblick über relevante Praxisprojekte wie auch eine komprimierte Darstellung des konzeptionellen Hintergrunds [...]. Auf theoretische Explorationen wird hierbei weitgehend verzichtet. Der Bezugspunkt der Beiträge ist stets die Weiterbildungspraxis und so geht es den Autor/inn/en weniger um die Aufgabe, den Lernberatungsbegriff konzeptionell zu schärfen, als darum, ein für die Praxis hinreichendes Verständnis darzustellen und durch überzeugende Beispiele nicht zuletzt zur weiteren Verbreitung von Lernberatung in der Weiterbildung zu ermutigen.
Henning Pätzold in: REPORT (28) 2/2005, S. 86f.