Wilfried BosEva-Maria LankesManfred PrenzelKnut SchwippertRenate ValtinGerd Walther (Hrsg.)

IGLU

Einige Länder der Bundesrepublik Deutschland im nationalen und internationalen Vergleich

2004,  236  Seiten,  E-Book (PDF),  16,90 €,  ISBN 978-3-8309-6360-8

zurück zur Übersicht

Der Ländervergleich zu IGLU berichtet die Schulleistungen von Grundschülerinnen und Grundschülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in einigen Ländern der Bundesrepublik Deutschland und verortet diese Ergebnisse international. Dargestellt werden die Leistungen im Lesen, in Mathematik, in den Naturwissenschaften und in der Orthographie. Zur Einordnung der Ergebnisse werden die unterschiedlichen Ausgangsbedingungen der Schülerinnen und Schüler in den berichteten Ländern berücksichtigt. Ein Kapitel ist der besonderen Situation des Übertritts nach der vierten Jahrgangsstufe gewidmet. Eine Beschreibung der unterschiedlichen Lehr- und Lernbedingungen in den hier vorgestellten Ländern rundet das Bild ab.

Die IGLU-Ergebnisse geben einen differenzierten Blick auf die Stärken und Schwächen in den berichteten Ländern der Bundesrepublik Deutschland und können helfen, die Gleichwertigkeit der schulischen Ausbildung im Rahmen der Grundschule zu sichern.

Pressestimmen

PISA, das bis ins Jahr 2009 fortgesetzt wird, konzentriert sich auf die 15-Jährigen. Die Schulkarrieren entscheiden sich jedoch in der Grundschule. Insofern war es richtig, mit IGLU die Kompetenzen der Viertklässler im Lesen und Schreiben, in den Naturwissenschaften und in Mathematik in den Blick zu nehmen. Zwei der drei geplanten Bände liegen nun vor; sie sind erfreulich lesbar, methodisch überzeugend aufbereitet und ermöglichen ein eigenständiges Urteil.
Ulf Preuss-Lausitz, in: Das Argument, Heft 259/2005, S. 127.

Für Fachleute aus Politik und Schule eine wichtige empirische Grundlage für die bildungspolitische Diskussion.
Aus: ekz-Informationsdienst.