Jörg Zumbach

Problembasiertes Lernen

2003,  Internationale Hochschulschriften,  Band 424,  242  Seiten,  E-Book (PDF),  22,90 €,  ISBN 978-3-8309-6333-2

zurück zur Übersicht

Problem-Based Learning (PBL) ist ein primär lernerzentrierter Ansatz, bei dem Prozesse des selbstgesteuerten, tutoriell betreuten Wissenserwerbs an authentische Probleme gekoppelt sind. In dieser Arbeit wird ein Überblick über Problem-Based Learning, zugrunde liegende Lerntheorien, diverse Befunde der curricularen Forschung und Variationen innerhalb dieses Ansatzes gegeben. Unter Berücksichtigung aktueller Ansätze und empirischer Ergebnisse zum kollaborativen Lernen in Computernetzwerken werden Möglichkeiten zum Transfer problembasierter Lernumgebungen in eine netzbasierte Form diskutiert und in drei Studien empirisch analysiert.

Die Ergebnisse geben Einblick in grundlegende Probleme des Transfers von Lernansätzen in ein anderes Kommunikationsmedium und bieten neben theoretischen auch praktische Erkenntnisse über die Gestaltung problembasierter Lernangebote im Internet.

Autoreninfo

Jörg Zumbach, geb. am 29.01.1973 in Bruchsal, Universitätsprofessor für fachdidaktische Lehr-Lernforschung mit Schwerpunkt Neue Medien am Interfakultären Fachbereich Fachdidaktik/LehrerInnenbildung der Universität Salzburg. Studium am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg im Fachbereich Pädagogische Psychologie, insbesondere in dem Bereich "Lehren und Lernen mit Neuen Medien". In diesem Bereich befindet sich auch der Schwerpunkt seiner Zeitschriften- und Buchpublikationen.