Erziehung zur Demokratie?

Maren Roth

Erziehung zur Demokratie?

Amerikanische Demokratisierungshilfe im postsozialistischen Bulgarien

2005,  Internationale Hochschulschriften,  Band 420,  316  Seiten,  E-Book (PDF),  26,90 €,  ISBN 978-3-8309-6310-3

zurück zur Übersicht

Jene erfolgreiche Entwicklung hin zu Demokratie und Zivilgesellschaft, wie sie Deutschland nach dem 2. Weltkrieg mit vor allem amerikanischer Hilfe erlebte, ist, so eine verbreitete Annahme, auch anderswo möglich, etwa in den Transformationsländern des östlichen Europas. Ausgehend von dieser These untersucht die Arbeit die amerikanische Demokratisierungshilfe in Bulgarien und analysiert das spannungsreiche Verhältnis zwischen Anspruch und Realität, zwischen den Zielen und Strategien der Geldgeber und deren konkreter Umsetzung und Rezeption. Die anhand von drei Fallstudien gewonnenen Ergebnisse zeigen, dass sich der Weg zu Demokratie und Zivilgesellschaft in Südosteuropa weitaus schwieriger gestaltet als im Nachkriegsdeutschland. Hierfür sind neben historischen, politischen und wirtschaftlichen vor allem soziokulturelle Faktoren maßgeblich, die auf die Fortschritte des Landes bei der Errichtung zivilgesellschaftlicher Strukturen nachhaltigen Einfluss haben.

Autoreninfo

Maren Roth, geb. 1971, studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München Amerikanische Kulturgeschichte, Politikwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre. Seit 2002 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Amerika-Institut in München. Die Arbeit wurde 2004 mit dem Förderpreis der Fritz und Helga Exner-Stiftung ausgezeichnet.