Wilfried BosEva-Maria LankesManfred PrenzelKnut SchwippertRenate ValtinGerd Walther (Hrsg.)

Erste Ergebnisse aus IGLU

Schülerleistungen am Ende der vierten Jahrgangsstufe im internationalen Vergleich

2003,  312  Seiten,  E-Book (PDF),  19,90 €,  ISBN 978-3-8309-6200-7

zurück zur Übersicht

IGLU füllt eine Wissenslücke in der systematischen Beobachtung von Bildungsergebnissen über die gesamte Schulzeit hinweg. Zum ersten Mal werden an einer großen, für Deutschland repräsentativen Stichprobe Leistungen von Grundschülerinnen und Grundschülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in mehreren Fächern international vergleichend untersucht.

Die IGLU-Konzeption für die Grundschule beruht auf einer Vorstellung von Grundbildung ("Literacy") und betont die kulturelle Bedeutung von Bildungsinhalten. Die Testaufgaben sprechen Grundkompetenzen im Leseverständnis, in Mathematik und in den Naturwissenschaften an, die in der Lebenswelt von Grundschulkindern bedeutsam sind und zugleich als wichtige Basis für das anschließende Lernen in der Sekundarstufe I dienen.

Die IGLU-Ergebnisse ermöglichen einen ersten differenzierten Blick auf Stärken und Schwächen des deutschen Bildungssystems im Primarbereich.

Pressestimmen

Wer sich künftig mit der Zukunft der Grundschule beschäftigt, muss isch mit IGLU auseinandersetzen!
Gottfried Kleinschmidt in: FORUMSCHULSTIFTUNG. Dez. 2003.

PISA, das bis ins Jahr 2009 fortgesetzt wird, konzentriert sich auf die 15-Jährigen. Die Schulkarrieren entscheiden sich jedoch in der Grundschule. Insofern war es richtig, mit IGLU die Kompetenzen der Viertklässler im Lesen und Schreiben, in den Naturwissenschaften und in Mathematik in den Blick zu nehmen. Zwei der drei geplanten Bände liegen nun vor; sie sind erfreulich lesbar, methodisch überzeugend aufbereitet und ermöglichen ein eigenständiges Urteil.
Ulf Preuss-Lausitz, in: Das Argument, Heft 259/2005, S. 127.

In Deutschland wurden die Schulleistungen in der Grundschule erstmalig und länderübergreifend nach einem Kompetenzmodell überprüft, das inhaltlich bedeutsame [...] Kompetenzbereiche der Grundschule hinsichtlich unterschiedlicher Niveaustufen untersucht. Damit liegen (international vergleichbare) Kriterien für Kompetenzstufen sowie verlässliche Daten über die Ausprägung der Fähigkeiten von Schülerinnen und Schülern auf den verschiedenen Stufen vor. Es handelt sich quasi um eine "baseline" für Schülerleistungen in der vierten Jahrgangsstufe. An dieser können nachfolgende Untersuchungsergebnisse gemessen werden. [...] Der Band über Schülerleistungen am Ende der vierten Jahrgangsstufe im internationalen Vergleich sollte in keiner Schulbibliothek fehlen.
Maria Fölling-Albers in: Grundschule. 6/2004, S. 60.

Neben den ausführlich und anschaulich dargestellten Ergebnissen wird in dem Werk auch der theoretische Hintergrund der Untersuchungen ausführlich erläutert.
Klaus Vogel in: Mittelfränkischer Schulanzeiger. 3/2004. S. 51.

IGLU vermittelt nicht nur Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und Hochschullehreren viele Impulse für die mittel- und langfristige Lernarbeit in der Grundschule, sondern macht auch Entscheidungsträger der Bildungspolitik auf Versäumnisse der Schulpolitik aufmerksam und regt die Schulverwaltung zum Umdenken an.
Aus: ForumSchulstiftung. 12/2003.