Literalität, Bildung und Beschäftigung

Vera Husfeldt

Literalität, Bildung und Beschäftigung

2001,  Internationale Hochschulschriften,  Band 384,  204  Seiten,  E-Book (PDF),  22,90 €,  ISBN 978-3-8309-6115-4

zurück zur Übersicht

Die Frage nach Strukturmerkmalen der Literalität Erwachsener, d.h. ihrer Grundqualifikationen im Bereich des Leseverständnisses und mathematischer Operationen, steht im Zentrum dieses Buches.

Vera Husfeldt gibt einen Überblick über theoretische Modelle von Literalität und zeigt im Anschluss daran anhand einer empirischen Reanalyse der deutschen Teilstudie zur "International Adult Literacy Survey" spezifische Strukturmerkmale von zwei Dimensionen auf: "Erkennen von Einzelinformationen" und "Berücksichtigen oder Herstellen von Zusammenhängen". Schließlich untersucht die Autorin Funktionen der von ihr ermittelten Literalitätsdimensionen im Kontext von Bildung und Beschäftigung.

Autoreninfo

Vera Husfeldt, geb. 1968, studierte in Hamburg, Rom und Berlin Erziehungswissenschaft, Soziologie und Elektrotechnik. Seit 2000 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Allgemeine Pädagogik der Humboldt-Universität zu Berlin. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind empirische Forschungsmethoden im Bereich international vergleichender Bildungsforschung.

Pressestimmen

Die Publikation bietet die Möglichkeit einer weitergehenden Auseinandersetzung mit dem IALS, insofern stellt die Arbeit sicher einen Gewinn für die empirische Bildungsforschung dar. Dies betrifft insb. die Herausarbeitung von zwei Dimensionen für die Messung der Grundqualifikation in den jeweiligen Bereichen ergänzend zur Messung der Niveaustufen.
Aus: Zeitschrift für Bildungsverwaltung, 2/2002, S. 87