Perspektivenübernahme von Experten in der Kommunikation mit Laien

Matthias Nückles

Perspektivenübernahme von Experten in der Kommunikation mit Laien

Eine Experimentalserie im Internet

2001,  Internationale Hochschulschriften,  Band 368,  200  Seiten,  E-Book (PDF),  20,20 €,  ISBN 978-3-8309-6054-6

zurück zur Übersicht

Je mehr Einfluss wissenschaftliche Erkenntnisse und technologische Innovationen auf den Lebensalltag nehmen, umso mehr wird die Fähigkeit von Fachleuten, sich mit Laien zu verständigen, zu einem zentralen Bestandteil ihrer professionellen Kompetenz. Experten sollten daher in der Lage sein, flexibel auf die Kommunikationsbedürfnisse von Laien einzugehen. Dies gilt insbesondere für einen Bereich wie das Internet, da es sich um eine komplexe Informationstechnologie handelt, die in zunehmendem Maße beruflich und privat von Laien genutzt wird.

In einer Reihe von teils im Internet durchgeführten Experimenten wird analysiert, wie gut es Internet-Experten gelingt, die Perspektive von Laien in der Kommunikation zu berücksichtigen. An den Untersuchungen haben mehr als 200 Fachleute, darunter viele Mitarbeiter deutscher Universitätsrechenzentren, teilgenommen.

Die Ergebnisse lassen bestimmte Stärken aber auch Schwächen der Experten bei der Perspektivenübernahme erkennen, wobei letztere durch gezielte Interventionsmaßnahmen positiv beeinflusst werden konnten. Aus den Untersuchungen werden Empfehlungen zur Gestaltung von Trainingsmaßnahmen zur Verbesserung der Kommunikation mit Laien abgeleitet.

Autoreninfo

Matthias Nückles, Dr. phil., Jhg. 1965, studierte Psychologie, Soziologie und Philosophie in Freiburg und Kent (Großbritannien). Nach dem Studium Tätigkeit als wissenschaftlicher Angestellter und Promotion am Fachbereich Psychologie der Universität Münster. Seit 2000 Hochschulassistent am Psychologischen Institut der Universität Freiburg. Forschungsschwerpunkte: Pädagogische und angewandte Kognitionspsychologie (u.a. Experten-Laien-Kommunikation, interdisziplinäre Kommunikation, Lehren und Lernen mit neuen Medien).