Gabriel Layes

Grundformen des Fremderlebens

Eine Analyse von Handlungsorientierungen in der interkulturellen Interaktion

2000,  Internationale Hochschulschriften,  Band 345,  212  Seiten,  E-Book (PDF),  22,90 €,  ISBN 978-3-8309-5934-2

zurück zur Übersicht

Die Begegnung von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen ist häufig von Mißverständnissen und Konflikten geprägt. Die Interkulturelle Psychologie hat zum Ziel, solche Interaktionsprobleme zu vermeiden bzw. zu bewältigen. Bei der Verfolgung dieses praktischen Anliegens ist die Klärung der theoretischen Grundlagen dieser Forschungsrichtung bisher allerdings weitgehend vernachlässigt worden. Auf dem Weg zur Beseitigung dieses Desiderats unternimmt der Autor einen Streifzug durch verschiedene psychologische Teilgebiete und zeigt, daß eine handlungs- und kulturpsychologische Betrachtung der sozialen Interaktion den umfassendsten Blick auf die komplexe Dynamik interkultureller Begegnungen gewährt. Auf dieser Basis werden Elemente einer Theorie interkulturellen Erlebens und Handelns sowie Wege zu deren empirischer Überprüfung aufgezeigt.

Autoreninfo

Gabriel Layes, geboren 1971, studierte von 1990 bis 1996 Psychologie an der Universität Regensburg. Anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozial- und Organisationspsychologie, von Juli 1998 bis Dezember 1999 Doktorandenstipendiat der Volkswagen Stiftung Hannover. Während dieser Zeit Forschungsaufenthalt an der University of Hawaii in Honolulu/USA. Promotion im Januar 2000.