Förderung räumlicher Fähigkeiten

Elmar Souvignier

Förderung räumlicher Fähigkeiten

Trainingsstudien mit lernbeeinträchtigten Schülern

2000,  Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie,  Band 22,  200  Seiten,  E-Book (PDF),  22,90 €,  ISBN 978-3-8309-5897-0

zurück zur Übersicht

Räumliche Fähigkeiten sind eine grundlegende Voraussetzung für die Verarbeitung bildhaft präsentierter Information. Eine Verbesserung räumlicher Fähigkeiten sollte das Lernen erleichtern, wenn Aufgabenstellungen visuell dargeboten werden. In fünf Trainingsstudien mit lernbeeinträchtigten Jugendlichen zeigte sich, dass die Kombination einer übungsbasierten Förderung - beispielsweise mit Computerspielen - mit einem Training prozeduraler Kompetenzen die wirksamste Förderung darstellt. Schüler, die ein Training räumlicher Fähigkeiten absolvierten, erzielten höhere Transferleistungen auf schulisches Lernen und auf Problemlöseaufgaben als unspezifisch beschäftigte Kontrollgruppen. Sie erreichten allerdings nicht das (hohe) Niveau mit dem Denktraining von Klauer geförderter Gruppen.