Soziale Wahrnehmung und Museumsnutzung

Karin Maria Siebertz-Reckzeh

Soziale Wahrnehmung und Museumsnutzung

Bedingungsvariablen kultureller Partizipation

2000,  Internationale Hochschulschriften,  Band 330,  194  Seiten,  E-Book (PDF),  19,50 €,  ISBN 978-3-8309-5873-4

zurück zur Übersicht

Museum oder Freizeit - ein Gegensatz? Interesse wecken und fördern, Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten, Austausch und Unterhaltung anbieten: In diesem Spektrum spiegeln sich Herausforderungen und Chancen für die gesamte Organisation "Museum". Das Wissen über die unterschiedlichen Erwartungen der potentiellen Nutzer schafft Grundlagen für alle, die mit Ausstellungskonzeptionen und museumspädagogischen Programmen befaßt sind.

Die Autorin bietet einen breiten Überblick über das Feld der Forschung zur Museumsnutzung. Die empirische Studie fragt nach der Sicht des potentiellen Publikums auf die soziale Situation "Museum", nach individuellen Museums- und Besucherbildern, nach Aspekten, die für das Erleben von Freizeit zentral sind, fragt nach sozialer Wahrnehmung und kultureller Partizipation.

Autoreninfo

Maria Siebertz-Reckzeh, geboren 1965, studierte Pädagogik, Geschichte und Kunstgeschichte in Düsseldorf und Bochum und arbeitet als Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum mit den Schwerpunkten Freizeit- und Medienpädagogik.

Pressestimmen

Auf der Basis eines fundierten Abrisses der bisher vorliegenden Literatur wird die Relevanz sozialer Wahrnehmungsprozesse auf Seiten des Museumsnutzers deutlich [...] Insgesamt betrachtet ist die Arbeit ein Gewinn für verschiedene Adressatenkreise: Zuallererst natürlich für die "Museumsmacher" und das dort tätige Personal, gleichermaßen aber auch für Angehörige verwandter Bildungs- und Freizeitfelder: Trotz der Analyse am Beispiel der Organisation "Museum" gelingt es SIEBERTZ-RECKZEH stets, ihre Befunde in einen allgemeineren Kontext zu integrieren [...] Für die insgesamt primär soziologisch orientierte Besucherforschung liefert SIEBERTZ-RECKZEH vielfältige Impulse, [...]
Aus: Bildung und Erziehung. 55. Jg. H. 1/2002. S. 125f.