Geschichten im Anzug

Sabine Trosse

Geschichten im Anzug

Der Retro-Trend im Kleidungsdesign

1999,  Internationale Hochschulschriften,  Band 318,  308  Seiten,  E-Book (PDF),  31,30 €,  ISBN 978-3-8309-5782-9

zurück zur Übersicht

Die von historischen Stilistiken inspirierten Kleidungskreationen der 80er und 90er Jahre vor dem Hintergrund kulturindustrieller und alltagskultureller Manifestationen von Dekonstruktivismus sind das Thema des Buches. Die Untersuchung hebt sich methodisch von klassischen Analysen insofern ab, als sich das angewandte Verfahren an seinem Gegenstand orientiert, sich ihm wie ein Stoff anschmiegt. Den theoretischen Diskursen um Moderne und Postmoderne begegnet die Autorin mit Ironie und stringentem Blick auf Empirie und weiß ihre Beobachtungen zum Retro-Trend durch ständige Ausblicke auf parallele Erscheinungen in anderen Genres, v.a. der Film- und der Popmusikbranche, gekonnt zu ergänzen.

Autoreninfo

Die Neugier führte Sabine Trosse, geb. 1964 in Frankfurt/M., studienhalber von Marburg über Münster nach Tübingen und dort 1997 zur Promotion in Empirischer Kulturwissenschaft. Ihr Interesse für Innovation und Trendentwicklung, thematisiert u.a. an Mode und Medien, Ästhetik und Wahrnehmung, Medizin- und Stadtgeschichte, setzt sie bisher in Lehre und Kulturpolitik, Ausstellungswesen, Journalismus sowie Marketing um.

Pressestimmen

Ständig bedient sich aktuelle Mode bei alten Stilen und zitiert und mixt nach Herzenslust. Diesem Phänomen des Retro-Trends hat sich Sabine Trosse in ihrer hier vorliegenden Dissertation angenommen. [...] Den theoretischen Diskursen um Moderne und Postmoderne begegnet die Autorin mit Ironie und stringentem Blick auf Empirie und weiß ihre Beobachtungen zum Retro-Trend durch ständige Ausblicke auf parallele Erscheinungen in anderen Genres, v.a. der Film- und Popmusikbranche, gekonnt zu ergänzen.
Aus: ReiseArt Kunstgeschichte, URL: www.reiseart.com.