Der ethnische Faktor im chinesischen Integrationsprozeß im asiatischen Raum

Pai-Ling Sah

Der ethnische Faktor im chinesischen Integrationsprozeß im asiatischen Raum

Die Rolle der Auslandschinesen in Südostasien, der Hongkong-Chinesen, Macaoer und Taiwanesen vor und seit der chinesischen Öffnungspolitik

1997,  190  Seiten,  E-Book (PDF),  26,90 €,  ISBN 978-3-8309-5529-0

zurück zur Übersicht

Die moderne Geschichte Chinas hängt mit den Auslandschinesen zusammen, insbesondere der Erfolg der wirtschaftlichen Öffnung läßt sich auf ihre Direktinvestitionen zurückführen. China ist seitdem, nach fast zwanzigjähriger Isolierung, wieder an das internationale Wirtschaftssystem angeschlossen. Die Autorin untersucht die chinesische Politik gegenüber den Auslandschinesen und versucht herauszufinden, ob sie als Träger der politischen Integration Chinas im asiatischen Raum möglich sind.