Komplexität von Depressivität

Gabriele RichterJörg Richter

Komplexität von Depressivität

1995,  Internationale Hochschulschriften,  Band 161,  422  Seiten,  E-Book (PDF),  31,30 €,  ISBN 978-3-8309-5327-2

zurück zur Übersicht

Aus der Sicht forschender Praktiker wollen die Autoren die Interaktion der für depressive Störungen relevanten kognitiven Faktoren und psychosozialen Bedingungen aufklären und damit psychotherapeutische Interventionen begründen. Anhand umfangreicher Daten nehmen sie eine empirische Überprüfung der gegenwärtig weltweit diskutierten psychologischen Erklärungsansätze zur Depression vor. Das selten angewandte kombinierte Quer-Längsschnitt-Design - die Panelanalyse - wird hier erstmalig unter Einsatz der nicht minder aufwendigen konfirmatorischen Faktorenanalyse als Auswertungsmethode realisiert. An den so formulierten Ergebnissen kann die psychologische Depressionsforschung künftig nicht vorbeigehen.

Prof. em. Dr. H.-D. Rösler, Universität Rostock