Mit Mikrofon und Fragebogen in die Grundschule

Andreas Lehmann-WermserVeronika BuschKnut SchwippertSonja Nonte (Editor)

Mit Mikrofon und Fragebogen in die Grundschule

Jedem Kind ein Instrument (JeKi) – eine empirische Längsschnittstudie zum Instrumentalunterricht

2014,  196  pages,  paperback,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3123-2

back to overview

In der Musikpädagogik sind gemeinsame Forschungsprojekte mit den Musik- und Erziehungswissenschaften bislang eher die Ausnahme als die Regel. Der Forschungsverbund „Studie zum Instrumentalunterricht in Grundschulen“ (SIGrun) der Universitäten Bremen und Hamburg steuert hier gegen. Schließlich ist nur in einer breiten interdisziplinären Kooperation ein umfassender Blick auf einen wichtigen Bereich kultureller – oder spezifischer: musikalischer – Bildung möglich. Nur so ist es möglich, zugleich Grundlagenforschung zu betreiben und Anregungen für die Praxis zu geben.
Die Programme „Jedem Kind ein Instrument“ (JeKi) zum Instrumentalunterricht an Grundschulen in verschiedenen Bundesländern sind für solch einen kooperativen wissenschaftlichen Ansatz ein sehr dankbarer Forschungsgegenstand: Unter Einsatz großer Ressourcen ist ein für Deutschland neues und lebhaft diskutiertes Programm in Gang gebracht worden, das im öffentlichen Diskurs präsent ist und für die Wissenschaft eine große Zahl offener Fragen bereithält.

Mit diesem Band wird der Bericht des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsverbundes „Studie zum Instrumentalunterricht in Grundschulen“ vorgelegt, der sich auf vielfältige Weise dem Instrumentalunterricht widmet. Er richtet sich sowohl an interessierte Lehrkräfte, an Organisierende im Bereich kultureller und musikalischer Bildung als auch an die jeweiligen wissenschaftlichen Fachgemeinden aus den Erziehungs- und Musikwissenschaften.


Mit Beiträgen von

Veronika Busch, Samuel Campos, Claudia Jessel-Campos, Sabrina Kulin, Andreas Lehmann-Wermser, Sonja Nonte, Klaudia Schulte, Michael Schurig, Knut Schwippert

press

Die thematisch gebündelten und empirisch vielfach gesicherten Ergebnisse dürften auch für Praktiker in Musikschulen und den Musikunterricht in den Grundschulen wichtig und anregend zugleich sein. [...] Andreas Lehmann-Wermser, Veronika Busch, Knut Schwippert, Sonja Nonte und weitere Mitarbeiter haben dem Projekt Jedem Kind ein Instrument mit ihrer methodisch sorgfältigen und konzentrierten Studie eine zusätzliche Legitimation gegeben, die Bildungspolitiker erneut und verstärkt von der immensen Bedeutung kultureller Bildung überzeugen müsste. Für die Verbreitung zahlreicher Einzelaspekte ist eine konzentrierte Form und Verbreitung der Studie sehr wünschenswert.
Horst Dichanz auf opernnetz.de

Für Nicht-Wissenschaftler ist [...] der Überblick über die Ergebnisse der SIGrun-Schwerpunkte am Ende des Buchs interessant, zumal an dieser Stelle von den ForscherInnen dann auch konkrete Empfehlungen für die Praxis und weitere Ausgestaltung von JeKi gegeben werden.
Anja Bossen auf üben & musizieren, 2/2015

You might also be interested in:

Mit Musik durch die Schulzeit?

Knut SchwippertAndreas Lehmann-WermserVeronika Busch (Editor)

Mit Musik durch die Schulzeit?

Chancen des Schulprogramms JeKi – Jedem Kind ein Instrument

Macht musizieren resilient?

Nele Groß

Macht musizieren resilient?

Untersuchung von sozialen, familiären und personalen Ressourcen für die psychische Gesundheit von Jugendlichen