Aktives Musizieren mit der Veeh-Harfe

Sibylle Hoedt-Schmidt

Aktives Musizieren mit der Veeh-Harfe

Ein musikgeragogisches Konzept für Menschen mit dementiellen Syndromen

2010,  Musik als Medium,  Band 5,  192  pages,  paperback,  24,90 €,  ISBN 978-3-8309-2279-7

back to overview

Die musikgeragogische Arbeit geht von der Annahme aus, dass musikalische Bildung zu einer Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen beitragen kann.

Insbesondere Menschen mit dementiellen Syndromen mangelt es aufgrund ihrer kognitiven Beeinträchtigungen an Ausdrucksmöglichkeiten – aktives Musizieren kann als Instrument der Biographiearbeit sowie als Ausdrucksmittel dienen, diesen Mangel zu beheben. Aber auch für Angehörige bietet Musik Gelegenheit, fernab der belastenden Pflegesituation mit den Betroffenen in Kontakt zu treten.

In ihrer Arbeit mit Demenzkranken hat Sibylle Hoedt-Schmidt die Veeh-Harfe, die leicht zu erlernen ist, als Instrument genutzt. In dieser Publikation dokumentiert sie detailliert den Unterrichtsverlauf einzelner Teilnehmer und bietet somit eine empirische Basis zur Bewertung des Nutzens musikgeragogischer Arbeit.

author-info

Sibylle Hoedt-Schmidt, Jahrgang 1952, promovierte Pharmazeutin, Fachpharmakologin DGPT und zertifizierte Musikgeragogin, erhielt ihre musikalische Ausbildung im Fach Viola und Violine bei Prof. Herbert Höne (Aachen) und im Fach Musikgeragogik bei Prof. Dr. Hans Hermann Wickel (Münster) und Prof. Dr. Theo Hartogh (Vechta). Seit 2009 ist sie freiberuflich als Musikgeragogin und als Dozentin an der Rheinischen Musikschule Köln im Bereich der Erwachsenenakademie tätig.