Pierrine SainiThomas Schärer

Das Wissen der Hände
Gestes d'artisans

Die Filme der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde 1960–1990

Les films de la Société suisse des traditions populaires
1960–1990

2019,  culture [kylty:r] Schweizer Beiträge zur Kulturwissenschaft,  Band 8,  822  Seiten,  hardcover,  mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen,  79,90 €,  ISBN 978-3-8309-3929-0

zurück zur Übersicht

Pierrine Saini und Thomas Schärer untersuchen erstmals systematisch die Filmproduktion der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde (SGV). Basierend auf umfassenden Archivrecherchen, exemplarischen Filmanalysen und Gesprächen mit Filmschaffenden und Protagonisten diskutieren sie Intention, Produktion, Form und Rezeption dieses seit 1942 stetig wachsenden lebendigen Archivs. Die Filme sind kontextualisiert in die nationale und internationale Produktion von ethnografischen Dokumentarfilmen und in zeitgenössische und aktuelle Diskurse in der Kulturwissenschaft und der visuellen Anthropologie. Zugleich schreiben die Autoren eine Geschichte der Abteilung Film der SGV und beleuchten die Geschichte der Handwerkskultur und des Dokumentarfilms in der Schweiz. Alle im Buch ausführlich analysierten Filme und ein Teil der zitierten, audiovisuell aufgezeichneten Interviews sind online zugänglich.

Pierrine Saini et Thomas Schärer proposent pour la première fois une étude complète et transversale de la production filmique de la Société suisse des traditions populaires (SSTP), un ensemble de près de 80 films témoins de gestes et de vies d’artisans en Suisse depuis 1942. Par l’analyse de multiples sources – archives, films et entretiens réalisés avec cinéastes et protagonistes –, les auteur-e-s retracent les développements de la Section film de la SSTP et dévoilent les intentions, la production, la forme et la réception de ces œuvres qui représentent un riche patrimoine audiovisuel. L’histoire de la culture de l’artisanat comme celle du film documentaire et ethnographique en Suisse est mise en lumière, avec, en toile de fond, le contexte international de ce cinéma et les débats contemporains de l’anthropologie culturelle et visuelle.
Les films analysés dans l’ouvrage ainsi qu’une partie des interviews audiovisuelles citées sont accessibles en streaming.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Die Textilfärberei vom Spätmittelalter bis zur Frühen Neuzeit (14.–16. Jahrhundert)

Sabine Struckmeier

Die Textilfärberei vom Spätmittelalter bis zur Frühen Neuzeit (14.–16. Jahrhundert)

Eine naturwissenschaftlich-technische Analyse deutschsprachiger Quellen

Jahrbuch für die oberbayerischen Freilichtmuseen Glentleiten und Amerang

Monika Kania-Schütz Freundeskreis Freilichtmuseum Südbayern e.V Förderverein Bauernhausmuseum Amerang e.V. (Hrsg.)

Jahrbuch für die oberbayerischen Freilichtmuseen Glentleiten und Amerang

Jahrgang 11/2016

Volksmusik in der Schweiz

Karoline Oehme-Jüngling

Volksmusik in der Schweiz

Kulturelle Praxis und gesellschaftlicher Diskurs

Blickregime der Migration

Christine Bischoff

Blickregime der Migration

Images und Imaginationen des Fremden in Schweizer Printmedien