Erich BarthelAnke HanftJoachim Hasebrook (Hrsg.)

Integriertes Kompetenzmanagement

Ein Arbeitsbericht

2011,  192  Seiten,  E-Book (PDF),  22,40 €,  ISBN 978-3-8309-7484-0

zurück zur Übersicht

Inmitten dynamischer, sich wandelnder Umwelten bestehen gerade solche Organisationen, die in der Lage sind, flexibel auf Veränderungen zu reagieren oder diese sogar zu gestalten. Ihr Vermögen, Innovationen hervorzubringen, stellt die Grundlage ihrer Wettbewerbsfähigkeit im globalen Konkurrenzkampf dar. Als Voraussetzungen hierfür gelten Kompetenzen auf unterschiedlichen Ebenen: Individuelle Kompetenzen der Mitarbeitenden ebenso wie die organisationale Kompetenz des Unternehmens. Beide Kompetenzebenen beeinflussen sich gegenseitig und sind von zentraler strategischer Bedeutung für die Organisation und ihre Wettbewerbsfähigkeit. Das Integrierte Kompetenzmanagement untersucht diese Interaktionen und gibt Empfehlungen für die Förderung von Kompetenzen. Im Fokus steht die Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen für Kompetenzentwicklung.

Das Projekt Integriertes Kompetenzmanagement – Innovationsstrategien als Aufgabe der Organisations- und Personalentwicklung wurde in Kooperation zwischen der Frankfurt School of Finance & Management, der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und dem Zentrum für Angewandte Weiterbildungsforschung/Institut für Ökonomische Bildung e.V. Lahr durchgeführt. Erforscht wurden Strukturen sowie Bedingungen individueller und organisationaler Kompetenzen. Einen Schwerpunkt bildete die Auseinandersetzung mit Diversity-Management und dessen Einfluss auf die Entstehung und Umsetzung von Innovationen.


Mit Beiträgen von

Erich Barthel, Claudia Carduck, Sönke Dohrn, Anke Hanft, Joachim Hasebrook, Lara Jablonowski, Annika Maschwitz, Petra Muckel, Wolfgang Müskens, Marcel Rieser, Bettina Roth, Marcel Schütz und Olaf Zawacki-Richter.