IGLU 2006 – die Grundschule auf dem Prüfstand

Vertiefende Analysen zu Rahmenbedingungen schulischen Lernens

2010,  260  Seiten,  E-Book (PDF),  23,90 €,  ISBN 978-3-8309-7340-9

zurück zur Übersicht

Worin unterscheiden sich Kinder mit Legasthenie von leseschwachen Kindern? Welche Präferenzen haben Eltern und Lehrkräfte in Deutschland, wenn es um Schulwahlempfehlungen am Ende der Grundschule geht? Kann man große Klassen erfolgreich unterrichten? Wie steht es um die Akzeptanz und Wirksamkeit der neuen Schuleingangsstufe in Deutschland und wie hängen das Bildungsangebot und die Schülerkompetenzen in Ganztagsgrundschulen zusammen? Dies sind nur einige der Fragen, die in diesem dritten Band zu IGLU 2006, der Internationalen Gundschul-Lese-Untersuchung, aufgeworfen und mit Hilfe empirischer Daten erörtert werden. Deutschland beteiligt sich seit 2001 an dieser internationalen Schulleistungsstudie, die im Turnus von fünf Jahren stattfindet und mit der die Lesekompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Klasse getestet sowie wichtige Informationen zu den Rahmenbedingungen schulischen Lernens in Deutschland und im internationalen Vergleich erhoben werden. Die hier versammelten Beiträge greifen bisher auf der Basis von IGLU nicht berücksichtigte empirische Befunde zu schulischen und außerschulischen Bedingungen des Lesenlernens auf und stellen dazu vertiefende Analysen an.