Arbeitskreis Bild Druck Papier<br />Tagungsband Nürnberg 2009

Wolfgang BrücknerKonrad VanjaDetlef LorenzAlberto MilanoSigrid Nagy (Hrsg.)

Arbeitskreis Bild Druck Papier
Tagungsband Nürnberg 2009

Wolfgang Brückner zum 80. Geburtstag

2010,  Arbeitskreis Bild Druck Papier,  Band 14,  256  Seiten,  E-Book (PDF),  mit zahlreichen Abbildungen, teils farbig,  21,50 €,  ISBN 978-3-8309-7329-4

zurück zur Übersicht

Der Arbeitskreis Bild Druck Papier besteht seit 1981. In ihm sind Wissenschaftler, Sammler und Museologen vertreten, denen das Interesse am Thema Luxuspapier gemeinsam ist. Bei den jährlich stattfindenden Tagungen des Arbeitskreises werden neue Forschungsergebnisse bekanntgegeben, Arbeitsprojekte vorgestellt und Informationen ausgetauscht. Die Tagungsbände enthalten die wichtigsten Referate und Mitteilungen.


Beiträge dieses Bandes

Konrad Vanja
Zum 80. Geburtstag von Prof. Dr. Wolfgang Brückner

Personalbiographie
Wolfgang Brückner

Nicolaas Boerma
Vaterunser-Parodien in den Niederlanden, in Bayern und in der Schweiz

Susann Trabert
Lütgendorfs Ballonaufstieg von 1786 – ein Medienereignis

Dieter Mensenkamp
Nachgebautes Biedermeier aus der Zeitschrift Quelle nützlicher Beschäftigungen zum Vergnügen der Jugend

Leontine Bujnsters-Smets
Europäische Zeichenbücher für die Schiefertafel 1850–1915

Rolf W. Brednich
Die Karriere des Augustus Koch aus Berlin als Drucker und führender Kartograph im präindustriellen Neuseeland

Johen Roger Paas
Edward FitzGeralds The Rubaiyat of Omar Khayyam (1859)

Eva Klose
Die Zusammenarbeit der Kunstverlage Theo. Stroefer und Ernst Nister in Nürnberg

Hans-Günter Löwe
Der Nürnberger Trichter als Einschulungsgeschenk

Josef Riederer
Graphische Vorlagen von Hinterglasmalereien

Dieter Lorenz
Das Lamellenbild aus einem Kriminalroman

Maren Raetzer
Christliches Bildgut auf Damast

Wolfgang Holtz
Die Neue Photographische Gesellschaft, Berlin-Steglitz (NPG)

Pressestimmen

Auch dieser Tagungsband ist über die besprochenen Beiträge hinaus prall gefüllt mit vielen Hinweisen, Informationen, Tipps und bibliographischen oder Ausstellungsangaben, die seine Lektüre für alle einschlägig Interessierten zur lustvollen Pflicht macht.
Martin Beutelspacher in: Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde, 2011.