Bürgerstolz und Wollgewerbe

Ute Elisabeth Flieger

Bürgerstolz und Wollgewerbe

Der Bilderzyklus des Isaac Claesz. van Swanenburg (1537–1614) in der Lakenhal von Leiden

2010,  Münsteraner Schriften zur Volkskunde/Europäischen Ethnologie,  Band 16,  146  Seiten,  E-Book (PDF),  mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen,  26,90 €,  ISBN 978-3-8309-7256-3

zurück zur Übersicht

Was erzählen uns die Gemälde des Isaac Claesz. van Swanenburg über das Leben und Arbeiten der Menschen im frühneuzeitlichen Leiden? Neben dem offensichtlichen Motiv, einem fast komplett abgebildeten Herstellungsprozess des für das niederländische Leiden charakteristischen Wollgewebes Saai beinhalten die Bilder eine Fülle an weiteren Informationen. Sie beschreiben die Geschichte und das damalige Aussehen der Stadt, sie veranschaulichen Werte und Normen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, berichten von der urbanen politischen Struktur und dem Bestreben des Magistrats und des Künstlers, sich in ihrer umfassenden Autorität zu bestätigen und ihren bürgerlichen Machtanspruch nach außen zu kommunizieren.

Autoreninfo

Ute Elisabeth Flieger ist wiss. Mitarbeiterin der Abteilung für Historische Anthropologie/Europäische Ethnologie an der Universität des Saarlandes. Sie studierte
Europäische Ethnologie, Geschichte und Kunstgeschichte an den Universitäten Göttingen, Utrecht und Münster/Westf. Nach zweijährigem DAAD-Forschungsstipendium und PhD-Studium an der University of Liverpool arbeitet sie an einem Dissertationsprojekt zur bürgerlichen Kultur der Liverpooler Kaufmannschaft zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Forschungsschwerpunkte/-interessen: Niederländische Kultur des Goldenen Zeitalters, Bürgerlichkeit und Visuelle Anthropologie.