Existenzgründer als Leitbild

Alexandra Hessler

Existenzgründer als Leitbild

Zum Umgang mit einem Erfolgsmodell der modernen Arbeitswelt

2004,  220  Seiten,  E-Book (PDF),  19,90 €,  ISBN 978-3-8309-6448-3

zurück zur Übersicht

"Ich mache mich gerade selbständig" - das ist als Antwort auf die Frage nach dem beruflichen Dasein heute immer häufiger zu hören. Existenzgründer werden gerne als positive Leitfiguren gesehen, wenn es darum geht, aus Patchworklebensläufen Erwerbsbiographien jenseits des traditionellen Arbeitsmarktes zu entwerfen. Wie aber sieht die im öffentlichen Diskurs viel beschworene Kultur der Selbständigkeit eigentlich im Alltag aus? Wie können reale Existenzgründer vor dem Hintergrund eines Idealbildes bestehen, das von Politik und Medien, aber auch von ihnen selbst geformt wird? Diesen Fragen geht das Buch anhand der Erwartungen und Erfahrungen von zwanzig unternehmerisch tätigen Frauen und Männern während eines Jahres nach. Und räumt dabei mit der Vorstellung auf, es könne den idealen Existenzgründer geben, der ein stetig wachsendes Unternehmen gründet, viele Arbeitsplätze schafft, die Wirtschaft ankurbelt, und dabei nicht zuletzt sich selbst zu vollkommenem Glück führt.

Autoreninfo

Alexandra Hessler wurde 1972 in München geboren und studierte dort von 1995 bis 1999 Volkskunde und Theaterwissenschaft/Filmgeschichte. Nebenher arbeitete sie als Buchhändlerin, im Museum, beim Fernsehen, in einem Feinkostladen, und noch so manches, nach dem Studium dann als Themen-Scout in einem Wirtschaftsverlag, später im Bereich Existenzgründungsberatung. 2003 promovierte sie in Hamburg und war - nun selbst mit einem Patchwork-Lebenslauf ausgestattet - eine Zeit lang als Ich-AG freiberuflich in einem Programmkino tätig. Mittlerweile ist sie Geschäftsführerin der Volkshochschule Murnau und lebt mit Mann und Kindern in Oberbayern.