Němec, Mirek

Mirek Němec, Germanist und Historiker; wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Jan Evangelista Purkyně-Universität Ústínad Labem/Tschechische Republik; 2007 Promotion an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg: „Erziehung zum Staatsbürger? Deutsche Sekundarschulen in der Tschechoslowakei 1918–1938“. Essen 2009; 2018 Habilitation an der Jan Evangelista Purkyně-Universität Ústínad Labem: „Ve státním zájmu? Národnostní problematika ve středním školství meziválečného Československa“. [Im Staatsinteresse? Nationalitätenproblematik im tschechoslowakischen Mittelschulwesen in der Zwischenkriegszeit]. Červený Kostelec 2020; Forschungsschwerpunkte: Kultur und Geschichte der Deutschen in den böhmischen Ländern, Deutsch-Tschechische kulturelle Beziehungen im 19. und 20. Jahrhundert, Geschichte des Schulwesens im 20. Jahrhundert, Spracherwerb in der Geschichte, Deutsches Pressewesen in den böhmischen Ländern, Jüdische Problematik in den böhmischen Ländern bzw. der Habsburger Monarchie; Neuere Publikation: In Brünn nichts Neues? Schuljahresberichte als ein Medium des deutsch-tschechischen Nationalitätenkampfes. In: Norman Ächtler (Hg.): Schulprogramme Höherer Lehranstalten. Interdisziplinäre Perspektiven auf eine wiederentdeckte bildungs- und kulturwissenschaftliche Quellengattung. Hannover 2020, S. 413–437

Auslandsdeutsches Schulwesen des 20. Jahrhunderts zwischen ‚Volkstumsarbeit‘ und Auswärtiger Kulturpolitik


Auslandsdeutsches Schulwesen des 20. Jahrhunderts zwischen ‚Volkstumsarbeit‘ und Auswärtiger Kulturpolitik

2021,  190  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-4471-3