Seidelsohn, Kristina

Dr. Daniela Siedschlag hat an der Humboldt-Universität zu Berlin Geographie, mit den Nebenfächern VWL und Ethnologie, studiert. Promotion am Geographischen Institut der Universität Hamburg. Das Thema ihrer Dissertation war: Das Konzept Emotionale Vulnerabilität – Ein Beitrag zur Hazardforschung am Beispiel der Insel Pellworm. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der Hazard-/Risikoforschung und der Konzepte von Sense of Place und Place Attachment. Derzeit arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, in Leipzig. Seit 2010 ist sie Mitglied bei KatNet e.V.

Angst in der Katastrophenforschung


Angst in der Katastrophenforschung

Interdisziplinäre Zugänge

2019,  208  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-4090-6