Goldmann, Daniel

Dr. Daniel Goldmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich „Diversity und Inklusion/Exklusion“ in der Allgemeinen Pädagogik/Tübingen School of Education an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Arbeitsgebiete: Schultheoretisch informierte qualitativ-rekonstruktive Forschung in den Themen Schulentwicklung, Lehrer*inneninteraktion, unterrichtliche Vermittlungs- und Reflexionsprozesse und Reflexionen zum Verhältnis von Methodologie und Metatheorie.

Relativität und Bildung


Relativität und Bildung

Fachübergreifende Herausforderungen und fachspezifische Grenzen

2022,  272  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-4541-3

Die Dokumentarische Methode in der Schulentwicklungsforschung


Die Dokumentarische Methode in der Schulentwicklungsforschung

2021,  268  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-4423-2

Forschendes Lernen in der Lehrer/innenbildung


Forschendes Lernen in der Lehrer/innenbildung

Implikationen für Wissenschaft und Praxis

2020,  280  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-4154-5

„Neue Steuerung“ – Renaissance der Kybernetik?


„Neue Steuerung“ – Renaissance der Kybernetik?

2020,  168  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-4161-3

Ethos: interdisziplinäre Perspektiven auf den Lehrerinnen- und Lehrerberuf


Ethos: interdisziplinäre Perspektiven auf den Lehrerinnen- und Lehrerberuf

In memoriam Martin Drahmann

2019,  170  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-4057-9

Der Erwerb der (Fach-)Hochschulreife als Option im Berufsbildungssystem aus Sicht von Schülerinnen und Schülern

Artikel in der Zeitschrift „DDS – Die Deutsche Schule“

109. Jahrgang, 4/2017

Der Erwerb der (Fach-)Hochschulreife als Option im Berufsbildungssystem aus Sicht von Schülerinnen und Schülern

zum Artikel