Brandt, Hanne

Brandt, Hanne

Hanne Brandt ist seit April 2020 PostDoc im Projekt „Empirical Research on Language and Education (ERLE)“ an der Leuphana Universität Lüneburg. Nach ihrem Studium (Lehramt Oberstufe für die Fächer Deutsch und Englisch) an der Universität Hamburg und der University of Technology Sydney (UTS) war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin unter anderem im Projekt „Mehrsprachigkeitsentwicklung im Zeitverlauf (MEZ)“ sowie im FörMig-Kompetenzzentrum an der Universität Hamburg beschäftigt. Ihr Forschungsinteresse gilt den folgenden Themenbereichen: Migrationsbedingte sprachliche Heterogenität und Bildungserfolg, (mehrsprachiger) Spracherwerb, Unterrichtsentwicklung (Sprachbildung in allen Fächern) und der Professionalisierung von (angehenden) Lehrkräften im Bereich Sprachbildung.

Website

E-Mail

Sprachliche Heterogenität im gesellschaftswissenschaftlichen UnterrichtNov 2020


Sprachliche Heterogenität im gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht

Herangehensweisen und Überzeugungen von Lehrkräften in der Sekundarstufe I

2020,  300  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-4230-6

Sprachförderlicher Fachunterricht


Sprachförderlicher Fachunterricht

Erfahrungen und Beispiele

2016,  88  Seiten,  broschiert,  mit DVD,  24,90 €,  ISBN 978-3-8309-3378-6