Johler, Birgit

Studium der Volkskunde/Europäischen Ethnologie und Romanistik an der Universität Wien (Mag. phil. 1998). Seit 2010 Promotionsvorhaben an der Universität Wien. Berufliche Stationen: Seit 1998 freiberuflich in Forschungsprojekten und Ausstellungen tätig. 2003–2006 Kuratorische Assistenz Sigmund Freud Museum Wien; 2007/08 Kuratorin Jüdisches Museum Wien. Seit 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Österreichischen Museum für Volkskunde/Verein für Volkskunde, Redaktion der Österreichischen Zeitschrift für Volkskunde. Seit 2010 FWF-Forschungsprojekt zur Geschichte des Museums für Volkskunde. Lehrbeauftragte an den Universitäten Wien, Graz, Innsbruck; 2014 Fellow an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Seminar für Volkskunde/Europäische Ethnologie. Seit 2014 Kuratorin im Team zur Neugestaltung der österreichischen Länderausstellung im Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau.
Forschungsschwerpunkte: Museologie; Wissenschaftsgeschichte der Volkskunde; Visuelle Anthropologie; jüdische Lokalgeschichte; Nationalsozialismus/Holocaust; Erinnerungskultur.

Zur Situation der Volkskunde 1945–1970


Zur Situation der Volkskunde 1945–1970

Orientierungen einer Wissenschaft zur Zeit des Kalten Krieges

2015,  406  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3258-1

Kultur_Kultur.


Kultur_Kultur.

Denken. Forschen. Darstellen.

2013,  628  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-2847-8