Endberg, Manuela

Endberg, Manuela

Manuela Endberg arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Professionswissen von Lehrpersonen sowie Schulentwicklung und Lehrerbildung im Kontext der Digitalisierung.

Professionswissen von Lehrpersonen der Sekundarstufe I zum Einsatz digitaler Medien im Unterricht


Professionswissen von Lehrpersonen der Sekundarstufe I zum Einsatz digitaler Medien im Unterricht

Eine Untersuchung auf Basis einer repräsentativen Lehrerbefragung

2019,  292  Seiten,  broschiert,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-4004-3

Schule digital – Handreichung zur schulischen Medienarbeit


Schule digital – Handreichung zur schulischen Medienarbeit

2018,  40  Seiten,  geheftet,  14,90 €,  ISBN 978-3-8309-3858-3

Schule digital – der Länderindikator 2017


Schule digital – der Länderindikator 2017

Schulische Medienbildung in der Sekundarstufe I mit besonderem Fokus auf MINT-Fächer im Bundesländervergleich und Trends von 2015 bis 2017

2017,  296  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3699-2

Schule digital – der Länderindikator 2016


Schule digital – der Länderindikator 2016

Kompetenzen von Lehrpersonen der Sekundarstufe I im Umgang mit digitalen Medien im Bundesländervergleich

2016,  292  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3540-7

Schule digital – der Länderindikator 2015


Schule digital – der Länderindikator 2015

Vertiefende Analysen zur schulischen Nutzung digitaler Medien im Bundesländervergleich

2015,  238  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3400-4

Rezension: Maag Merki, Katharina (Hrsg.). (2012). Zentralabitur. Die längsschnittliche Analyse der Wirkungen der Einführung zentraler Abiturprüfungen in Deutschland

Artikel in der Zeitschrift „“

. Jahrgang, /

Rezension: Maag Merki, Katharina (Hrsg.). (2012). Zentralabitur. Die längsschnittliche Analyse der Wirkungen der Einführung zentraler Abiturprüfungen in Deutschland

zum Artikel