Keller, Ines

Ines Keller / Ines Kellerowa, Dr. phil., geboren in Crostau bei Bautzen; 1983–1988 Studium der Ethnographie an der Humboldt-Universität Berlin; 1988–1991 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für sorbische Volksforschung der Akademie der Wissenschaften der DDR, Bautzen; seit 1992 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Empirische Kulturforschung/Volkskunde (ab 2014 Abteilung Kulturwissenschaften) am Sorbischen Institut in Bautzen; 1997 Promotion; Forschungsschwerpunkte: Kleider-, Migrations- und Brauchforschung, Fachgeschichte; Buchpublikationen: Sorbische und deutsch-sorbische Familien. Drei Generationen im Vergleich (2000); „Ich bin jetzt hier und das ist gut so.“ Lebenswelten von Flüchtlingen und Vertriebenen in der Lausitz (2005); Trachten als kulturelles Phänomen der Gegenwart (Hg. mit Leonore Scholze-Irrlitz 2009), Dialogische Begegnungen. Minderheiten – Mehrheiten aus hybridologischer Sicht (Hg. mit E. Tschernokoshewa 2011).

Website

Zur Situation der Volkskunde 1945–1970


Zur Situation der Volkskunde 1945–1970

Orientierungen einer Wissenschaft zur Zeit des Kalten Krieges

2015,  406  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3258-1

Das Reine und das Vermischte – 15 Jahre danach


Das Reine und das Vermischte – 15 Jahre danach

2015,  396  Seiten,  broschiert,  mit Grafiken von Maja Nagel,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-3255-0

Einheit in Verschiedenheit


Einheit in Verschiedenheit

Kulturelle Diversität und gesellschaftliche Teilhabe von Minderheiten auf dem Prüfstand

2015,  240  Seiten,  broschiert,  mit Grafiken von Maja Nagel,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3254-3

Dialogische Begegnungen


Dialogische Begegnungen

Minderheiten – Mehrheiten aus hybridologischer Sicht

2011,  346  Seiten,  broschiert,  mit Grafiken von Maja Nagel,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-2421-0