Schütte, Marcus

Seit Oktober 2019 hat Marcus Schütte die Professur Didaktik der Symbolsysteme – Mathematik an der Leibniz Universität Hannover inne. Er forscht schwerpunktmäßig zu Aspekten der sprachlichen Gestaltung mathematischer Lernprozesse, sowie zum Mathematiklernen unter vielfältigen Heterogenitätsaspekten. Sein Fokus liegt auf der Weiterentwicklung einer Interaktionstheorie des Mathematiklernens.

E-Mail

Schule inklusiv gestalten – das Projekt SINGDez 2022


Schule inklusiv gestalten – das Projekt SING

2022,  406  Seiten,  broschiert,  44,90 €,  ISBN 978-3-8309-4526-0

Qualifizierung für Inklusion


Qualifizierung für Inklusion

Grundschule

2022,  202  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-4513-0

Geometrische Aktivitäten und Gespräche von Kindern im Blick qualitativen Forschens


Geometrische Aktivitäten und Gespräche von Kindern im Blick qualitativen Forschens

Mehrperspektivische Ergebnisse aus den Projekten erStMaL und MaKreKi

2017,  242  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3733-3

Auf den Spuren Interpretativer Unterrichtsforschung in der Mathematikdidaktik


Auf den Spuren Interpretativer Unterrichtsforschung in der Mathematikdidaktik

Götz Krummheuer zum 60. Geburtstag

2010,  1. Auflage, 328  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-2398-5

Sprache und Interaktion im Mathematikunterricht der Grundschule


Sprache und Interaktion im Mathematikunterricht der Grundschule

Zur Problematik einer Impliziten Pädagogik für schulisches Lernen im Kontext sprachlich-kultureller Pluralität

2009,  1. Auflage, 216  Seiten,  broschiert,  24,90 €,  ISBN 978-3-8309-2133-2