Hasselhorn, Marcus

Hasselhorn, Marcus, Prof. Dr., Geschäftsführender Direktor des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF). Forschungsschwerpunkte: Entwicklung individueller Voraussetzungen erfolgreichen Lernens; Erwerb von Lesen, Schreiben und Rechnen; Lernstörungen; Frühe Bildung.

Zweigliedrigkeit und Inklusion im empirischen Fokus


Zweigliedrigkeit und Inklusion im empirischen Fokus

Ergebnisse der Evaluation der Bremer Schulreform

2019,  240  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3964-1

Forschungspraxen der Bildungsforschung


Forschungspraxen der Bildungsforschung

Zugänge und Methoden von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern

2017,  224  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3604-6

Bedingungen gelingender Lern- und Bildungsprozesse


Bedingungen gelingender Lern- und Bildungsprozesse

Aktuelle Befunde und Perspektiven für die Empirische Bildungsforschung

2017,  158  Seiten,  broschiert,  27,90 €,  ISBN 978-3-8309-3582-7

Sprachliche Bildung – Grundlagen und Handlungsfelder


Sprachliche Bildung – Grundlagen und Handlungsfelder

2017,  378  Seiten,  broschiert,  37,90 €,  ISBN 978-3-8309-3389-2

Bedingungen und Effekte guten Unterrichts


Bedingungen und Effekte guten Unterrichts

2016,  198  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3401-1

professionell lehren – erfolgreich lernen


professionell lehren – erfolgreich lernen

2007,  320  Seiten,  broschiert,  24,90 €,  ISBN 978-3-8309-1820-2

Children at risk of poor educational outcomes

Artikel in der Zeitschrift „“

. Jahrgang, /

Children at risk of poor educational outcomes

zum Artikel

Veränderung der Leseleistung von Kindern mit Leseschwierigkeiten durch Ausblenden des zu lesenden Textes

Artikel in der Zeitschrift „“

. Jahrgang, /

Veränderung der Leseleistung von Kindern mit Leseschwierigkeiten durch Ausblenden des zu lesenden Textes

zum Artikel

Überidentifikation von Lernstörungen bei Kindern mit Deutsch als Zweitsprache

Artikel in der Zeitschrift „“

. Jahrgang, /

Überidentifikation von Lernstörungen bei Kindern mit Deutsch als Zweitsprache

zum Artikel