Götz, Irene

Irene Götz: Professorin am Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie der LMU München; Redakteurin und Mit-Herausgeberin der Zeitschrift für Volkskunde. Forschungsschwerpunkte: Identitätspolitik/nationale Selbst- und Fremdbilder, Arbeits- und Organisationsethnographie, Biographieforschung, Neuer Nationalismus in Europa, Familienforschung. Aktuelles DFG-Forschungsprojekt „Prekärer Ruhestand. Arbeit und Lebensführung von Frauen im Alter“ (2015–2018). Veröffentlichungen u.a.: gemeinsam mit Miriam
Gutekunst et al. (Hrsg.). (2016). Bounded Mobilities. Ethnographic Perspectives on Social Hierarchies and Global Inequalites. Bielefeld; gemeinsam mit Johannes Moser et al. (Hrsg.). (2015). Europäische Ethnologie in München. Ein kulturwissenschaftlicher Reader (Münchener Beiträge zur Volkskunde, Bd. 42). München; (2016). Zurück nach Europas Mitte. Ethnografische Erkundungen
zu identitätspolitischen Positionierungen im nordöstlichen Europa am Beispiel der litauischen Hauptstadt Vilnius. In Daniel Drascek (Hrsg.), Kulturvergleichende Perspektiven auf das östliche Europa. Fragestellungen, Forschungsansätze und Methoden (Regensburger Schriften zur Volkskunde/Vergleichenden
Kulturwissenschaft , Bd. 29). (S. 33–54). Münster u.a.

E-Mail

Ways of Dwelling


Ways of Dwelling

Crisis - Craft - Creativity

2019,  188  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3954-2

Ästhetisierung der Arbeit


Ästhetisierung der Arbeit

Empirische Kulturanalysen des kognitiven Kapitalismus

2017,  314  Seiten,  broschiert,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-3671-8

Kulturvergleichende Perspektiven auf das östliche Europa


Kulturvergleichende Perspektiven auf das östliche Europa

Fragestellungen, Forschungsansätze und Methoden

2017,  208  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3587-2

Zur Situation der Volkskunde 1945–1970


Zur Situation der Volkskunde 1945–1970

Orientierungen einer Wissenschaft zur Zeit des Kalten Krieges

2015,  406  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3258-1

Europäische Ethnologie in München


Europäische Ethnologie in München

Ein kulturwissenschaftlicher Reader

2015,  404  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3199-7

Arbeitskulturen im Umbruch


Arbeitskulturen im Umbruch

Zur Ethnographie von Arbeit und Organisation

2000,  228  Seiten,  broschiert,  16,90 €,  ISBN 978-3-89325-882-6

Erzählen über Orte und Zeiten


Erzählen über Orte und Zeiten

Eine Festschrift für Helge Gerndt und Klaus Roth

1999,  368  Seiten,  broschiert,  25,50 €,  ISBN 978-3-89325-815-4

Unternehmenskultur


Unternehmenskultur

Die Arbeitswelt einer Großbäckerei aus kulturwissenschaftlicher Sicht

1997,  278  Seiten,  broschiert,  19,50 €,  ISBN 978-3-89325-478-1

Zur Konjunktur des Nationalen als polyvalenter Vergemeinschaftungsstrategie. Plädoyer für die Wiederentdeckung eines Forschungsfeldes in der Europäischen Ethnologie

Artikel in der Zeitschrift „Zeitschrift für Volkskunde“

107. Jahrgang, 2/2011

Zur Konjunktur des Nationalen als polyvalenter Vergemeinschaftungsstrategie. Plädoyer für die Wiederentdeckung eines Forschungsfeldes in der Europäischen Ethnologie

zum Artikel

Editorial

Artikel in der Zeitschrift „Journal for European Ethnology and Cultural Analysis“

1. Jahrgang, 1/2016

Editorial

zum Artikel