Schwabe, Franziska

Dr. Franziska Schwabe, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Schulentwicklungsforschung, Technische Universität Dortmund, SS 20018 Vertretung der Professur "Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik, Schwerpunkt Grundschulpädagogik" an TU Dortmund. Forschungsschwerpunkte: Lesekompetenz, Schulische Motivation und Wohlbefinden, Testfairness und Differential Item Functioning, Computerbasiertes adaptives Testen, Heterogenität in Schülergruppen.

Empirische Bildungsforschung – eine Standortbestimmung


Empirische Bildungsforschung – eine Standortbestimmung

2019,  200  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3994-8

Lehrerbildung – Potentiale und Herausforderungen in den drei Phasen


Lehrerbildung – Potentiale und Herausforderungen in den drei Phasen

2019,  134  Seiten,  broschiert,  27,90 €,  ISBN 978-3-8309-3966-5

Digitalisierung in der schulischen Bildung


Digitalisierung in der schulischen Bildung

Chancen und Herausforderungen

2018,  120  Seiten,  broschiert,  27,90 €,  ISBN 978-3-8309-3757-9

Bedingungen erfolgreicher Bildungsverläufe in gesellschaftlicher Heterogenität


Bedingungen erfolgreicher Bildungsverläufe in gesellschaftlicher Heterogenität

Interdisziplinäre Forschungsbefunde und Perspektiven für Theorie und Praxis

2018,  168  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3778-4

IGLU 2016


IGLU 2016

Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich

2017,  342  Seiten,  broschiert,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-3700-5

Bedingungen und Effekte guten Unterrichts


Bedingungen und Effekte guten Unterrichts

2016,  198  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3401-1

Teacher attitudes and motivation as mediators between teacher training, collaboration, and differentiated instruction

Artikel in der Zeitschrift „“

. Jahrgang, /

Teacher attitudes and motivation as mediators between teacher training, collaboration, and differentiated instruction

zum Artikel

Gender gap in reading digitally?

Artikel in der Zeitschrift „“

. Jahrgang, /

Gender gap in reading digitally?

zum Artikel