Spies, Britta

Britta Spies, Dr. phil., studierte in Münster Volkskunde/Europäische Ethnologie, Germanistik, Publizistik und Psychologie (N.F.), 1992 Magistra Artium in mittelalterlicher Literatur, 2005 Promotion in Volkskunde. Von 1997 bis 2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Volkskunde/Europäische Ethnologie der Universität Münster, anschließend für verschiedene Museen und Forschungseinrichtungen tätig. Seit 2006 Leiterin des Rheinischen Schützenmuseums in Neuss.

Das Tagebuch der Caroline von Lindenfels, geb. von Flotow (1774–1850)


Das Tagebuch der Caroline von Lindenfels, geb. von Flotow (1774–1850)

Leben und Erleben einer oberfränkischen Adeligen am Ende der ständischen Gesellschaft

2009,  460  pages,  paperback,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-2171-4

Mein 18. November


Mein 18. November

Menschen schreiben Alltagsgeschichte(n)

2006,  298  pages,  paperback,  19,90 €,  ISBN 978-3-8309-1800-4