Schreiber, Christof

Christof Schreiber studierte von 1988 bis 1991 Lehramt an Grundschulen. Seine zweijährige Referendariatszeit beendete er 1994 und arbeitete dann als Lehrer an einer Grundschule in Frankfurt/M. von 1994 bis 1998. Er war von 1998 bis 2002 als Pädagogischer Mitarbeiter und bis 2005 als Studienrat im Hochschuldienst am Institut für Didaktik der Mathematik der Goethe Universität in Frankfurt/M. beschäftigt. In den Jahren von 2002 bis 2005 führte er das von der Müller-Reitz Stiftung geförderte Projekt „Chat-unterstützte Erstellung mathematischer Inskriptionen unter Grundschülern“ durch, aus dem die in der vorliegenden Dissertation beschriebenen Beispiele stammen.
Seit 2005 ist er Ausbilder in der zweiten Phase der Lehrerausbildung und seit 2007 Rektor als Ausbildungsleiter am Studienseminar Hanau und in das Projekt „Lehr@mt - Medienkompetenz als Phasen übergreifender Qualitätsstandard in der hessischen Lehrerbildung“ abgeordnet. Innerhalb dieses Projektes ist er am Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik an der Goethe Universität im Arbeitsbereich von Prof. Dr. Krummheuer tätig und mit dem Einsatz der Neuen Medien für das Lernen, Lehren und Forschen im Mathematikunterricht der Primarstufe befasst.

Geometrische Aktivitäten und Gespräche von Kindern im Blick qualitativen Forschens


Geometrische Aktivitäten und Gespräche von Kindern im Blick qualitativen Forschens

Mehrperspektivische Ergebnisse aus den Projekten erStMaL und MaKreKi

2017,  242  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3733-3

Fachdidaktik inklusiv


Fachdidaktik inklusiv

Auf der Suche nach didaktischen Leitlinien für den Umgang mit Vielfalt in der Schule

2014,  272  Seiten,  broschiert,  27,90 €,  ISBN 978-3-8309-3017-4

Semiotische Prozess-Karten


Semiotische Prozess-Karten

Chatbasierte Inskriptionen in mathematischen Problemlöseprozessen

2010,  180  Seiten,  broschiert,  24,90 €,  ISBN 978-3-8309-2373-2