Veit, Georg

Georg Veit gilt als der Erfinder der Münsterland-Krimis. Geboren wurde er 1956 und hat bisher neben den vier Krimis um den Münsterland-Fahnder „Pepa“ u.a. die Satire „Helmuterkloße“ sowie die historischen Romane „Zeit der Krammetsvögel“ und „An den Enden der Treppe“ veröffentlicht. In „Dasseinsbestände“ und „Liudger I-IV. Lebensgedichte“ zeigt er sich als innovativer Lyriker. Er arbeitet an einem Gymnasium in Coesfeld, ist verheiratet und hat drei Kinder. Von 2004 bis 2009 war er Mitglied im Rat der Stadt Coesfeld.

Georg Veit im Interview

Engel, Hexen, Wiedertäufer


Engel, Hexen, Wiedertäufer

Historische Geschichten aus dem Münsterland

2013,  176  Seiten,  broschiert,  9,95 €,  ISBN 978-3-8309-2992-5

Münsterland-Blitze


Münsterland-Blitze

Ein Krimi aus der Provinz

2013,  192  Seiten,  broschiert,  9,90 €,  ISBN 978-3-8309-2940-6

Mörderwahl


Mörderwahl

Ein Krimi aus dem Münsterland

2010,  216  Seiten,  broschiert,  9,90 €,  ISBN 978-3-8309-2452-4

An den Enden der Treppe


An den Enden der Treppe

Ein Roman um Anna Katharina Emmerick

2008,  252  Seiten,  gebunden,  19,90 €,  ISBN 978-3-8309-2000-7

Tödliches Erbe


Tödliches Erbe

Ein Krimi aus dem Münsterland

2005,  184  Seiten,  broschiert,  9,90 €,  ISBN 978-3-8309-1500-3

Hahnenkampf


Hahnenkampf

Ein Krimi aus dem Münsterland

2002,  200  Seiten,  broschiert,  9,90 €,  ISBN 978-3-8309-1171-5

Münsterland-Mafia


Münsterland-Mafia

Ein Kriminalroman aus der Provinz

1999,  232  Seiten,  broschiert,  12,70 €,  ISBN 978-3-89325-761-4

Zeit der Krammetsvögel


Zeit der Krammetsvögel

Roman aus dem 30jährigen Krieg

1997,  188  Seiten,  broschiert,  15,30 €,  ISBN 978-3-89325-417-0