Greiter, Susanne

Greiter, Susanne studierte Neuere und Neueste Geschichte, Slawistik sowie Osteuropäische und Südosteuropäische Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 2013 wurde sie mit dem Thema „Flucht und Vertreibung im Familiengedächtnis. Geschichte und Narrativ“ promoviert. Mit ihrer Geschichtswerkstatt „WortBildBau. Geschichte und Gestaltung“ ist sie als Ausstellungsmacherin unterwegs und bietet historische Dienstleistungen an. Schwerpunktmäßig arbeitet sie an Projekten zu Migration und Integration im 20. und 21. Jahrhundert. Im Bürgerhaus Ingolstadt verantwortet sie das Projekt „Zusammenhalt fördern – Integration stärken“ (Sonderprogramm des Bayer. Staatsministeriums für Arbeit u. Soziales, Familie und Integration). Zudem ist sie als Expertin in internationalen Wahlbeobachtungsmissionen von OSZE/ODIHR und EU tätig.


Jahrbuch Kulturelle Kontexte des östlichen Europa

2018,  180  Seiten,  broschiert,  32,00 €,  ISBN 978-3-8309-3946-7


Migration und Generation

Volkskundlich-ethnologische Perspektiven auf das östliche Europa

2018,  274  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3930-6