Popp, Reinhold

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Popp (* 1949) ist einer der wenigen Hochschullehrer, die sich systematisch mit Zukunftsforschung befassen. Er absolvierte ein Doktoratsstudium für Pädagogik, Politikwissenschaft und Psychologie, ein Lehramtsstudium sowie eine Ausbildung für Psychotherapie (IP) und eine Weiterbildung für Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie. Nach der Habilitation (1986) leitete er bis 2013 zukunfts- und innovationsorientierte Forschungszentren in Salzburg und Wien sowie ein Doktoratsprogramm („Zukunft – Bildung – Lebensqualität“) an der Universität Innsbruck. Seit 2014 ist er Gastwissenschaftler am Institut Futur der Freien Universität Berlin und ist Gründungsmitglied des dort (seit 2010) situierten Master-Studiengangs für Zukunftsforschung. Seit März 2016 forscht und lehrt Reinhold Popp auch als Gastprofessor für interdisziplinäre Zukunftsforschung im Doktoratsstudium für Psychotherapiewissenschaft der Sigmund Freud-Privatuniversität in Wien. Professor Popp ist Berater von Politik und Wirtschaft sowie Autor bzw. Herausgeber einer Vielzahl von Publikationen, u. a. mehrerer Standardwerke der Zukunftsforschung (Springer, Springer VS, LIT), sowie Mitbegründer und Mitherausgeber der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „European Journal of Futures Research“ (Springer International).

Website


Zukunftsforschung und Psychodynamik

Zukunftsdenken zwischen Angst und Zuversicht

2017,  298  Seiten,  broschiert,  37,90 €,  ISBN 978-3-8309-3656-5