Tödt, Daniel

Daniel Tödt hat Europäische Ethnologie, Afrikawissenschaften und Politikwissenschaft in Berlin (HU und FU) studiert. Danach war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am SFB »Repräsentationen sozialer Ordnungen im Wandel« und promovierte im Fach Geschichtswissenschaften an der HU Berlin. Derzeit ist er Postdoctoral Fellow am Center for Metropolitan Studies an der TU Berlin.


„Belgium is a beautiful city“?

Resultate und Perspektiven der Historischen Belgienforschung

2018,  248  Seiten,  broschiert,  mit einigen farbigen Abbildungen,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-3777-7


Unsichtbare Landschaften
Invisible Landscapes

Populäre Musik und Räumlichkeit
Popular Music and Spatiality

2016,  204  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3039-6