Van linthout, Ine

Postdoc-Forscherin am Institut für Geschichte der Universiteit Gent. Studium der Germanistik, Anglistik und allgemeinen Literaturwissenschaft an den Universitäten zu Namur, Löwen und Köln. Promotion zur Rolle des Buchmediums in der nationalsozialistischen Propagandapolitik an der Universität Antwerpen und der Humboldt-Universität zu Berlin (De Gruyter, 2011). Forschungsschwerpunkte: Nationalsozialismus, Propagandaforschung, Buchforschung, Literatursoziologie, Diskursanalyse. Zurzeit untersucht sie das Thema „Belgiendiskurse im nationalsozialistischen Deutschland“ auf den Ebenen der Ideologie, der Politik, der Propagandarichtlinien, des öffentlichen Diskurses und des Alltagslebens.


Belgica – terra incognita?

Resultate und Perspektiven der Historischen Belgienforschung

2016,  240  Seiten,  broschiert,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-3396-0