Scholz, Dominik

Doktorand der Neuesten Geschichte am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin und Stipendiat der Gerda Henkel Stiftung. Studium der Fächer Geschichte und Französisch an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken und an der Humboldt-Universität zu Berlin. Außerdem Abschluss des Diplôme du Programme International am Institut d’Etudes politiques de Paris (Sciences Po). Derzeit Arbeit an einer Dissertation zur Rolle der Altstadt in Debatten und Entscheidungen zur städtebaulichen Modernisierung Brüssels und Lyons in den 1950er- und 1960er-Jahren. Alumnus des deutsch-französischen Doktorandenkollegs „Unterschiede Denken“ (HU Berlin/EHESS Paris) sowie assoziiertes Mitglied bei „Bru-Cités“, dem stadtgeschichtlichen Forschungszentrum der Université Libre de Bruxelles. Gründungsmitglied des Arbeitskreises Historische Belgienforschung.


Belgica – terra incognita?

Resultate und Perspektiven der Historischen Belgienforschung

2016,  240  Seiten,  broschiert,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-3396-0