Kott, Christina

Maître de conférences an der Universität Panthéon-Assas Paris 2. Studium der Germanistik und Geschichte an der Universität Sorbonne Nouvelle Paris 3 und der Ecole des Hautes Etudes en Sciences sociales. 2002 Promotion an der EHESS zum Thema Kunstschutz und Kunstraub im besetzten Belgien und Frankreich im 1. Weltkrieg. 2015 bis 2017 Mitarbeit am Forschungsprojekt „Belgisches Kulturerbe 1914–1918“, Institut royal du patrimoine artistique, Brüssel. Forschungsinteressen: Geschichte der Kunstgeschichte, der Denkmalpflege und der Museen sowie Kulturtransfer im 20. Jahrhundert im europäischen Kontext.


Belgica – terra incognita?

Resultate und Perspektiven der Historischen Belgienforschung

2016,  240  Seiten,  broschiert,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-3396-0