Wolter, Andrä

Prof. Dr. Andrä Wolter ist Bildungs- und Sozialwissenschaftler und seit 2010 Professor für Erziehungswissenschaftliche Forschung zum Tertiären Bildungsbereich an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er leitet dort die Abteilung Hochschulforschung
im Institut für Erziehungswissenschaften. Zuvor war er an der Universität Oldenburg, dem Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung an der Universität Hannover, der Technischen Universität Dresden und als Abteilungsleiter für Hochschulforschung beim Hochschul-Informations-System in Hannover tätig. Er war von 2011 bis 2015 Projektleiter in der wissenschaftlichen Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen. Seine
Forschungsschwerpunkte sind die Hochschulforschung, das lebenslange Lernen und das Bildungsmonitoring. Er ist Mitglied der Autorengruppe des Nationalen Bildungsberichts.

E-Mail


Die Lifelong Learning Universität der Zukunft

Institutionelle Standpunkte aus der wissenschaftlichen Weiterbildung

2018,  268  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3818-7


Zielgruppen Lebenslangen Lernens an Hochschulen

Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs Aufstieg durch Bildung: offene Hochschule

2016,  372  Seiten,  broschiert,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-3373-1


Differenzierung im Hochschulsystem

Nationale und internationale Entwicklungen und Herausforderungen

2015,  328  Seiten,  broschiert,  37,90 €,  ISBN 978-3-8309-3238-3


Durchlässigkeit gestalten!

Wege zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung

2008,  320  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-2027-4

„Stille Revolution?“<br />Der Hochschulzugang für nicht-traditionelle Studierende im Umbruch

Artikel in der Zeitschrift „DDS – Die Deutsche Schule“

105. Jahrgang, 4/2013

„Stille Revolution?“
Der Hochschulzugang für nicht-traditionelle Studierende im Umbruch

zum Artikel